Zur Startseitefrankfurt.de 
9.11.2017

1. Dezember: SprachGewalt – Veranstaltung zum Welt-AIDS-Tag in der Paulskirche

Alljährlich veranstaltet die AIDS-Hilfe Frankfurt die deutschlandweit größte Veranstaltung zum Welt-AIDS-Tag. Diese findet in der Frankfurter Paulskirche statt. Hierbei wird das AIDS-Geschehen in einem weiteren gesellschaftspolitischen Kontext diskutiert.

In diesem Jahr widmet sich die Veranstaltung dem Thema „SprachGewalt“. Dabei wird der verbale Umgang innerhalb, außerhalb und mit der LGBTIQ*-Community sowie selbstredend mit HIV und AIDS Lebenden beleuchtet. Die Begrüßung übernimmt Vorstandmitglied Christian Setzepfandt, durch das Programm führt Jascha Habeck.

Nach einem Grußwort von Oberbürgermeister Peter Feldmann und Gesundheitsdezernent Stefan Majer hält Florian Beger von der AIDS-Hilfe Hessen einen Vortrag zum Thema.

Hauptredner wird Volker Beck sein, der sich seit über 30 Jahre aktiv in der Politik für Rechte und Gleichstellung der LGBTIQ*-Gemeinschaft eingesetzt und dieses Jahr die „Ehe für alle“ noch vor seinem Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag mit auf den Weg gebracht hat.

Im Anschluss daran findet eine Talkrunde mit Experten aus dem Kompetenznetz HIV/AIDS sowie der LGBTIQ*-Community statt:

•    Annette Piecha (Kompetenznetz HIV/AIDS e. V.)
•    Jessica Purkhardt (LGBTIQ*-Aktivistin)
•    Joachim Letschert (Pressesprecher CSD)

Der musikalische Beitrag kommt von Markuz Walach.

Im Anschluss an die Veranstaltung erfolgt der traditionelle Trauermarsch zum AIDS-Memorial an der Peterskriche mit der dortigen Verlesung der Verstorbenen.
 
Veranstaltung zum Welt-AIDS-Tag – SprachGewalt

Freitag, 1. Dezember 2017, 18 Uhr

Paulskirche Frankfurt, Paulsplatz 11, 60311 Frankfurt

Der Trauermarsch beginnt gegen 20 Uhr an der Paulskirche, die Namensverlesung ist gegen 20.30 Uhr.